Glamour & Desaster

  • Come, Edy!

    Mach`s mir lustig!

Artistische Comedy

Diese Künstler übertreten alle Genregrenzen und vermischen gekonnt Artistik, Comedy, Mime und Tanz. Als ungleiches Paar Roger und Chantal begeistern sie ihr Publikum mit waghalsigen Tricks und absurder Komik gleichermaßen. Sie ist die verträumte, elegante Tänzerin, während er den selbstverliebten Draufgänger mimt. In Showgymnastik der 70er Jahre, seltsamer Hypnose aber auch in virtuoser Artistik treffen sie aufeinander und kommen miteinander ins Spiel. Auf diese Art können sie kurze Sketche von wenigen Minuten, ein kurzes oder auch ein Abendfüllendes Comedyprogramm anbieten.

Auch als Walk Act sind die beiden Künstler buchbar. Als „Die Weltenbummler“ sind die beiden als außerirdische Touristen auf der Erde unterwegs. Mit einem kleinen Streichelzoo riesiger insektenartiger Monster im Schlepptau, die sich aber als harmlos herausstellen, erkunden die beiden ihre Umgebung. Bei diesem Walk Act aus Komik und Improvisation arbeiten die beiden mit einem Stelzentheater zusammen.

Anfahrt aus: Bochum

Glamour & Desaster

  • Art: Bühnenprogramm (auch Moderation)
  • Einsetzbar für: Gala, Messe, Variete
  • Dauer: bis zu 90 Minuten
  • Platzbedarf: min. 4m x 2m
  • Technikplan PDF

Weltenbummler

  • Art: Walkact mit Stelzen
  • Einsetzbar für: Gala, Messe
  • Dauer: max. 3 x 30 Minuten
  • Platzbedarf: min. 3 Meter Höhe

Mama 3000

  • Art: Walkact (Solo o. Duo)
  • Einsetzbar für: Gala, Messe
  • Dauer: max. 3 x 30 Minuten
  • Platzbedarf: N.A.

Vom kleinen Comedy Club bis zur großen Halle, hat sich dieses Künstlerduo in seiner mehr als zehnjährigen Zusammenarbeit sowohl bundesweit als auch international einen Namen gemacht.

  • TAZ

    „Unwiderstehlich – Glamour & Desaster“ ist ein Programm, das alle Genregrenzen sprengt. Auf ungewöhnliche und virtuose Tanznummern und Körperkomik folgen Jonglagen, eine skurrile Diaschau oder die Präsentation eines Frauen-Selbstverteidigungs-Kurses aus den 60er Jahren. Kozsey und Ehrich haben mit ihren neu geschaffenen Alter-Egos Chantal und Roger dabei zwei Figuren gefunden, die den Spannungsbogen halten […]Dabei liegen die Stärken der Beiden in der nonverbalen Körperkomik. Da stehen zwei auf der Bühne, die miteinander ringen. Um die Vorherrschaft auf der Bühne und die Gunst des Publikums.

  • Die Rheinpfalz

    Chantal und Roger sind schon äußerlich verschieden: Chantal ist eine sehr weibliche Figur – irgendwo zwischen Femme Fatale und koketter Bühnendiva. Der lange, schlanke Roger erinnert mehr an Ingolf Lück und Goofy. […] Die Szene ist vielschichtig: Sie transportiert neben Faszination für die Körperbeherrschung Kozseys auch eine feine, subtile Komik, sie verzaubert – Komik in höherer Dimension.[…] In „Unwiderstehlich – Komik zwischen Glamour und Desaster“ verbinden [..die Künstler] beinahe alle Genres zu einem stimmigen Programm und bedienen sich jeder Ausdrucksform, brechen deren Konventionen und laden den Zuschauer mit kleinen Gesten ein, darüber zu lachen.

  • Westfalenpost

    Keinerlei Berührungsängste zeigten …… im Winterberger Stadthaus. Und dies ist auch das Geheimnis der Comedy-Künstler: Das Publikum wird von der ersten Minute an in die Show eingebunden. Der Funken soll sofort überspringen und nicht erst, wenn die Hälfte ihres Programms vorbei ist. Apropos Programm: Das trug den Titel „Unwiderstehlich“, war wirklich klasse und riss die 80 Zuschauer in Winterberg förmlich von den Sitzen. […] Aus der Gegensätzlichkeit der zwei Künstler zieht das Duo seine harmonie: Die vor allem tänzerisch überzeugende Chantal wirkt schnippisch und ficht gegen Roger einen offenen Geschlechterkampf aus. Dieser bleibt zunächst cool, lässt sich dann doch provozieren und es kommt zu einem spektakulären, lustigen Schlagabtausch. Nicht selten präsentiert sich Roger dabei tollpatschig. Beim Jonglieren serviert er allerdings akrobatische Häppchen der Extraklasse. Die kurzen Dialoge der Komödianten beweisen: Auch mit wenigen Worten lassen sich Lachattacken auslösen.

  • WAZ

    Den krönenden Abschluss lieferte das „Duo D…“. Mit seiner körperbetont verdrehten Comedy-Vorstellung dürfte es selbst den abgebrühtesten Orthopäden noch verblüffen. Der entscheidende Erfolgsbeweis für minimale Komik wurde ebenfalls geliefert: Mit übergestülpten Duschvorhängen und ein paar Wackelantennen auf dem Kopf brachte das Duo die Studiobühne zum Toben.

  • BNN

    Ohne Zweifel die Höhepunkte des Abends waren jedoch die beiden Bochumer Conférenciers Chantal und Roger. Ihre Diashow-artigen Szenen aus einem Selbstverteidigungsbuch von 1969 und die Gesichtsfitness live zu einer Schallplatte von Max Greger führten zu skurrilen Stellungen und schrägen Grimassen. Virtuos ließen sie Fühler tanzen und wirbeln, gesteuert nur von Kopfbewegungen. Bis in die letzte Reihe sah und hörte man jedes kabarettistische Detail.

Gala

  • Sparkasse
  • Post AG
  • ITB
  • Elementis
  • Winterthur Versicherungen / Schweiz
  • alfi
  • IBM
  • BMW
  • Creditreform
  • Deutsche Vermögensberatung
  • Metro AG
  • verdi
  • VDI
  • Bundespresseball
  • Swarovski
  • Kreuzfahrtschiff MS Arkona

Varieté & Theater

  • GOP Comedy Club, Essen
  • Starclub Kassel (KasslerKomedyKlub)
  • Chamäleon Varieté Berlin (Mitternachtsshow)
  • Eckhard v. Hirschhausens Comedy-Sprechstunde
  • Desimos Spezial Club, Hannover
  • Best Of Comedy-Carl mit Moses W., Zeche Carl
  • Kommödchen Düsseldorf, „Viererkette“
  • Pantheon Bonn, „Untergrundshow“
  • Rosenau, Stuttgart: „Mütternacht“
  • Cabaret Queue, Dortmund
  • Tollhaus, Karlsruhe
  • Schmidt Theater Hamburg
  • Varieté Extra, Darmstadt
  • Sterne des Varietés, Bad Vilbel
  • Hundertmeister, Duisburg: „Meisterabend“ (Moderation + Leitung 2000-2010)

Film/TV/Radio

  • SwissComedyGala / DRS 1 (Schweizer TV)
  • WDR / WestArt
  • NRW TV

Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos, Videos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Einverständniserklärung des Rechteinhabers ist untersagt.